Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR), Dachorganisation der Behindertenverbände Österreich.
Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.
30.10.2014 bis 30.10.2014

Dinner & Kabarett

Pauschalpreis pro Person: EUR 30,00 Anmeldung: unter 01/408 61 89 oder office.michls@wienwork.at mehr Info
31.10.2014 bis 31.10.2014

DanceAbility-Workshop

mehr Info
Weiter…

ÖAR Startseite

Alternativtext

ÖAR - die Dachorganisation

Die Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation vertritt als Dachorganisation über 70 Behindertenverbände in Österreich mit insgesamt über 400.000 Mitgliedern. Sie bietet aber auch Einzelmitgliedern und Partnern ein reichhaltiges Serviceangebot. Die ÖAR ist parteipolitisch unabhängig und religiös neutral. Weitere Informationen zur ÖAR.

Der Weg zum Volksanwalt lohnt sich!

Der Weg zum Volksanwalt lohnt sich!

(30.05.2014) Die Volksanwaltschaft kann als Kontrollinstanz der Einhaltung von Menschenrechten erste Erfolge verzeichnen.

Mehr…

ÖAR im Vorstand des Europäischen Behindertenforums (EDF)

ÖAR im Vorstand des Europäischen Behindertenforums (EDF)

(23.05.2014) Die ÖAR ist seit 18. Mai 2014 mit Mag.a Christina Wurzinger wieder im Vorstand des Europäischen Behindertenforums vertreten.

Mehr…

UNIKATE: Ihr Wunsch ist uns ein Anliegen

UNIKATE: Ihr Wunsch ist uns ein Anliegen

(23.05.2014) Der Ideenwettbewerb UNIKATE geht ab sofort neue Wege: Menschen mit Behinderungen und/oder individuellem Hilfsmittelbedarf werden eingeladen, ihren speziellen Bedarf an einem für sie maßgeschneiderten Hilfsmittel an das Team der UNIKATE zu schicken.

Mehr…

Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR)
Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs

1010 Wien, Stubenring 2/1/4, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung