Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.
VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungsmanagement leicht gemacht: Sie können unter "Veranstaltungen eintragen" Ihre Termine selbst jederzeit eintragen und textlich gestalten. Nach kurzer redaktionsinterner Überprüfung werden die Eintragungen freigeschaltet.

 

Die Eintragungen auf unserer Internetseite unter "Termine" sind nach Zeit oder Ort oder auch nach Zeit und Ort abrufbar.

 

Die unter dem Punkt "Barrierefrei" stehenden Angaben geben Aufschluss darüber, ob die Veranstaltung wirklich für Alle zugänglich ist. Der "Barrierefrei-Checker (PDF, 3 MB)" hilft dabei!

ÖAR Startseite / Aktuell / News / "Sendung ohne Barrieren": Die ÖAR ist neue Kooperationspartnerin

"Sendung ohne Barrieren": Die ÖAR ist neue Kooperationspartnerin

(12.09.2014) Seit März 2014 wird an jedem ersten Montag im Monat die Online-TV-Sendung "Sendung ohne Barrieren" mit einer Länge von etwa sieben Minuten ausgestrahlt, die sich mit dem Themenkreis Behinderung beschäftigt. In den einzelnen Sendungen soll das Thema Inklusion von Menschen mit Behinderung in das alltägliche Leben und der gesellschaftliche Umgang damit behandelt werden. Dafür wurde ein eigener YouTube-Kanal eingerichtet, um die weitläufige Verbreitungsmöglichkeit sozialer Netzwerke zu nutzen.

Die Idee dieses innovativen Sozialprojekts ist die abwechselnde inhaltliche Gestaltung der einzelnen Sendungen durch soziale Institutionen. Für die Produktion (Kamera, Schnitt, Ton, usw.) ist Zitronenwasser Social Art Movie verantwortlich.

Jede Sendung wird von einem Kooperationspartner unterstützt.
Moderiert wird die Sendung von Martin Habacher.

Hier finden Sie weitere Informatione über die "Sendung ohne Barrieren".

Österreichischer Behindertenrat

1100 Wien, Favoritenstraße 111/11, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung