Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.
FIRMENHINWEISE

Alle auf dieser Internetseite angeführten Firmen werden von der ÖAR empfohlen.

Die unter Installateure angeführten Betriebe (Barrierefreies Bauen und Planen) verfügen über Referenzen für die barrierefreie Planung und Ausführung von Sanitärräumen.

ÖAR Startseite / Barrierefrei gestalten

Alternativtext

Universelles Design

Die Zeiten haben sich geändert: Während man früher von der "behindertengerechen" Ausführung eines Produktes oder einer Dienstleistung sprach oder damit die Zugänglichkeit der bebauten Infrastruktur meinte, so ist es heute üblich, von einem universellen Design und generell von Barrierefreiheit zu sprechen. Man hat erkannt, dass ein menschengerechtes Design letztendlich Allen nützt!

Die UN-Behindertenrechtskonvention schreibt fest, dass Menschen mit Behinderungen wie alle anderen auch, Zugang zu Gebäuden, dem öffentlichen Verkehr, Kommunikation, Dienstleistungen etc. haben müssen. Die Unterzeichnerstaaten sind aufgerufen, im Hinblick auf das Universaldesign die Forschung, die Entwicklung und die Existenz von diesbezüglichen Produkten zu unterstützen. Der Begriff "Universelles Design" schreibt fest, dass Produkte, Umfelder, Programme, Dienstleistungen, aber auch Hilfsmittel so gestaltet sein müssen, dass sie möglichst alle Menschen, notfalls mit nur wenigen Anpassungen, benutzen können.

Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR)
Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs

1010 Wien, Stubenring 2/1/4, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung