Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.
ALLTAG

Barrierefreies und selbstbestimmtes Leben umfasst alle Aspekte - der Bogen spannt sich von Bildung und Arbeit bis hin zur Freizeitgestaltung oder der Wahl der Lebensform.

Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen nimmt in zahlreichen Artikeln auf das Menschenrecht Bezug. Allerdings sieht die Wirklichkeit leider oft anders aus.

ÖAR Startseite / Barrierefrei leben / Freizeit / Kultur

Alternativtext

Kultur

Dialog im Dunkeln

In kleinen Gruppen werden die Besucherinnen und Besucher von blinden und sehbeeinträchtigten Führern durch Alltagssituationen begleitet - in völliger Lichtlosigkeit.
Adresse: Dialog im Dunkeln, 1010 Wien, Freyung 6 (Schottenstift); Reservierung erforderlich unter 01 8906060.

MUSA - Kunstgenuss für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Das MUSA - Museum auf Abruf (1., Felderstraße 6-8) bietet seit Februar 2009 auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Möglichkeit Kunst zu genießen. Mithilfe des barrierefreien Zuganges, der rollstuhlgerechten Ausstattung sowie Übersetzungen in Gebärdensprache werden wirklich alle Kunstinteressierten eingeladen, eine Auswahl der rund 20.000 Werke zu betrachten. Im Rahmen der Ausstellungseröffnungen übersetzen DolmetscherInnen sämtliche Statements für Menschen mit auditivem Handicap. Die Videomitschnitte dieser Eröffnungen samt den Übersetzungen in Gebärdensprache können daraufhin jederzeit im Internet abgerufen werden. Zudem bieten Induktionsschleifen - im Boden eingelassene Übertragungskabel - auch BenutzerInnen von Hörgeräten eine verbesserte akustische Wahrnehmung.

Für Führungen in Gebärdensprache können sich Interessierte per E-Mail jederzeit anmelden. Über die Sammlung zeitgenössischer Kunst informiert aber auch das Webportal der Stadt Wien. Unter "Kunstsammlung MUSA" sind alle wesentlichen Informationen, über die in der Sammlung vertretenen KünstlerInnen sowie die angekauften Kunstwerke seit 1951 abrufbar.

Weitere Informationen: www.kulturgut.wien.at, www.gebaerdenwelt.at.

Theater für Alle

Das Wiener Schauspielhaus bietet alle seine Vorstellungen auch in Gebärdensprache bzw. für blinde und sehbehinderte Menschen an.

mind the gap

mind-the-gap ist ein künstlerisches Webprojekt zum Thema Behinderung. Das Projekt will behinderten wie nicht behinderten Künstler/innen eine Plattform bieten, Vernetzung und Kommunikation fördern und auch die Öffentlichkeit in diese Auseinandersetzung miteinbeziehen. mind-the-gap propagiert neben Selbstbestimmung und Selbstorganisation von behinderten Menschen einen offensiven Umgang mit dem Thema Behinderung.

Wien Museum – für alle Menschen ohne Beschäftigung

Ganzjährig haben Menschen gegen Vorlage der Arbeitslosen- oder Sozialhilfebestätigung oder des "Hunger auf Kunst & Kultur"-Passes freien Eintritt in alle Häuser des Wien Museums.

Der Österreichische Schwerhörigenbund - Dachverband (ÖSB) bietet eine Übersicht über Höranlagen im öffentlichen Bereich in Österreich - die Listen werden regelmäßig aktualisiert!

Österreichischer Behindertenrat

1100 Wien, Favoritenstraße 111/11, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung