Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.

ar_1_2014_monat_Coverbeispiel_small.jpg


ZEITUNG,
TAGUNGSBERICHTE
UND VIELES MEHR

ÖAR Startseite / Publikationen / Archiv / Presse 2003-2013 / Presse 2011

Presse 2011

Umbau mit Barrieren – warum?!
(21.12.) Ein Bericht in der Kleinen Zeitung vom 16. Dezember hat aufhorchen lassen: Das zu Beginn des Jahres umgebaute Knittelfelder Gymnasium ist nicht barrierefrei.
ÖAR-Tagung: Inklusion von Anfang an
(16.11.) Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist seit 2008 von Österreich umzusetzen und schreibt unter anderem auch bewußtseinsbildende Maßnahmen eines Staates für die Umsetzung inklusiver Maßnahmen vor.
Bioethikkommission beginnt neue Amtsperiode
(6.10.) Klaus Voget vertritt Anliegen von Menschen mit Behinderungen
ÖAR begrüßt Start vom Additivfach Geriatrie
(31.8.) Ausbildungsinhalte helfen auch Menschen mit Behinderungen
Versprochen – gebrochen: Neue Verschlechterungen für Menschen mit Behinderungen
(13.7.) Kürzung des Mobilitätszuschusses ist unredlich und widerspricht Erklärung des Sozialministeriums
Bildungsvolksbegehren: ÖAR ruft zur Unterschrift auf
(21.6.) Inklusive Bildung ist eine der Hauptforderungen
WHO-Weltbehindertenbericht nennt behindertenpolitische Notwendigkeiten beim Namen
(14.6.) Österreich als WHO-Mitglied muss Dringlichkeit erkennen
Pflegegeld: Aufbruch in ein neues Zeitalter?
(6.6.) PflegegeldbezieherInnen werden anscheinend zur "Sache"
5. Mai, Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen: Vorwärts zurück in die Vergangenheit?
(5.5.) Es ist noch ein weiter Weg zur Teilhabe und Inklusion, so wie in der UN-Behindertenrechts- Konvention gefordert
ÖAR: Vorschläge für die Reform beim Pflegegeld klingen gut
(16.3.) Verwaltungsreform trägt dem Spargedanken Rechnung
Jetzt kommt auch noch die 24-Stunden-Betreuung unter die Räder
(1.2.) Neue Schikanen erschweren das Leben pflegebedürftiger Menschen
Menschenrechte als Gesamtes sehen!
(25.1.) ÖAR erwartet bei der morgigen universellen Menschenrechtsprüfung klare Empfehlungen für Österreich
Strategie auch für 2011: Sparen am Rücken der Schwächsten
(25.1.) Ein Negativbeispiel für die Einhaltung der Menschenrechte in Österreich
2011: Vorrang für Menschenrechte!
(13.1.) Die nun auch von der EU ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention gewinnt an Bedeutung und Einfluss
Kärnten is lei anders!
(12.7.) FPK Soziallandesrat Christian Ragger prescht mit undurchdachten Konzepten vor
Barrieren beseitigen!
(1.12.) Aktion von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen in Wien
Inklusion ist machbar – packen wir´s an!
(22.9.) ÖAR veranstaltet am 16. November ihren jährlichen Informationstag zu diesem Thema
UNIKATE – Einzigartige Ideen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind gefragt!
(5.10.) ÖAR und UNIQA starten einen Ideenwettbewerb für Studierende

Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR)
Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs

1010 Wien, Stubenring 2/1/4, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung